Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kinderrechte-Netzwerk Partnerinnen und Partner,

Der November steht im Zeichen der Kinderrechte, war doch am 20.11.1989 die Geburtsstunde der UN-Kinderrechtskonvention. Keinem Kind dürfen diese Rechte vorenthalten werden! Die Stärkung des Selbstvertrauens und der Ich-Kompetenz von Kindern, auch von jenen, die unter ungewöhnlichen Bedingungen aufwachsen, ist in diesem Schuljahr Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir wünschen schon heute stimmungsvolle Adventstage durch die wir dich/Sie gerne mit unserem Kinderrechte-Kalender auf Facebook begleiten wollen. (https://www.facebook.com/kija.ooe/)

Das Team der Kinder- und Jugendanwaltschaft

Übersicht

 

Arbeitsgespräch mit Bundespräsident Van der Bellen

Am 20.11., dem Internationalen Tag der Kinderrechte, zeigten die österreichischen Kinder- und Jugendanwältinnen und -anwälte bei einem Arbeitsgespräch mit Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen die aktuellen Herausforderungen für junge Menschen in unserem Land auf. Österreich hat sich 1992 zur Wahrung der Kinderrechte verpflichtet. Daher setzen die Kinder- und JugendanwältInnen auf eine starke politische Lobby für Kinderrechte gemeinsam mit dem österreichischen Staatsoberhaupt und erwarten sich auch von der neuen Regierung ein deutliches Bekenntnis zu Kinderrechten.

Mehr dazu .
Presseinformation 23,15 KB).

 

Neu: Kinderrechte-Zeitung „Was heißt hier schon normal?“

Cover der Kinderrechte Zeitung, Ausgabe 38/2017

(Quelle: Sarah Seidel/KiJA )

Blonder Engel, schwarzer Schwan, karierter Elefant. Was ist schon normal? Keine einfache Frage, denn „Normalität“ und „Normalsein“ liegen schließlich im Auge des Betrachters. Was für eine Gruppe als „normal“ gilt, muss noch lange nicht für alle „normal“ sein. Gesellschaftliche Normen kritisch zu betrachten und den jungen Leserinnen und Lesern zu vermitteln, dass es Selbstbewusstsein braucht und in manchen Fällen durchaus Hilfe von Anderen, das versucht die KiJA zu beleuchten.

kostenlose Onlineversion und Bestellmöglichkeit .

 

Premiere des Jugendtheaters „Was ist schon normal?“

Theater

(Quelle: Liedl/Land )

Ist es normal, so einen strengen Vater zu haben, der überhaupt nichts erlaubt? Zu hungern, um Schönheitsidealen zu entsprechen? Oder mit psychisch kranken Eltern zusammenzuleben? Die Premiere des KiJA Jugendtheaters „Was ist schon normal?“ - als Höhepunkt der Kinderrechte-Woche - ist bei den jungen Menschen bestens angekommen und hat bei vielen Impulse für eine weitere Auseinandersetzung gesetzt.

Mehr Information.

 

Kinder-Musical „Anna und der Wolf – normalerweise im Märchenwald?“

Foto der Musicalaufführung

(Quelle: Liedl/Land )

„Anna, kannst du nicht einmal normal sein, so wie die Elke auch?“, sagt die Mutter. Das Musiktheaterstück zum Thema Sozial- und Lebenskompetenz geht der Frage nach, was den eigentlich „normal“ ist. Seit Oktober tourt das Musical durch Oberösterreich. Positive und einfühlsame Bilder laden die Kinder mit viel Musik, Einfühlsamkeit und Spaß ein, Anna auf ihrem Weg zu begleiten und mit ihr am Ende zu gewinnen.

Fotos, Hörspiel, weitere Termine und Informationen .

 

Wanderausstellung „Alles was Recht ist“

im Bild: Rede der Bezirkshauptfrau Dr.in Wilbirg Mitterlehner bei der Eröffnung der Kinderrechte-Wanderausstellung mit Mag.a Christine Winkler-Kirchberger im November 2017

(Quelle: BH Rohrbach)

Die Wanderausstellung „Alles, was Recht ist - Warum wir Kinderrechte brauchen!“ ist bis Ende der Woche noch in der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach zu sehen. Zahlreiche Gäste waren bei der Eröffnung durch Bezirkshauptfrau Dr. Wilbirg Mitterlehner und Kinder- und Jugendanwältin Mag. Christine Winkler-Kirchberger dabei. Diese fand im Rahmen des Verkaufstages der Woche der EntwicklungsZusammenArbeit statt. Ab 27.11.2017 ist die Ausstellung in der FH , Campus Linz zu sehen.

Mehr Information zur Wanderausstellung .

 

Herbsttagung der kijas: Unterhaltsreform & Kinderbeistand

Logo der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs

(Quelle: KiJA )

Im Oktober 2017 tagten die österreichischen Kinder- und JugendanwältInnen in Eisenstadt. Es war die 60. der halbjährlich stattfindenden Konferenzen, bei denen bundesländerübergreifend kinderrechtliche Belange besprochen werden. Auf der Agenda standen: Positionspapier zur Harmonisierung des Jugendschutzes, Unterhaltsreform, Kinderbeistand.

Mehr Information.

 

 

International Children's Peace Prize 2017

Der Internationale Kinder-Friedenspreis wird jährlich an Kinder vergeben, die sich in öffentlich sichtbarer und nachhaltiger Weise für Kinderrechte oder für die Verbesserung der Situation von benachteiligten Kindern, etwa Waisen, von Kinderarbeit Betroffene oder Kindern mit Aids, einsetzen oder eingesetzt haben. Heuer sind Faye (15) aus Indonesien, Mohamad (16) aus Syrien und Tymon (16) aus Polen nominiert.

Mehr dazu .

 

Nachlese: EU Kinderrechte Forum 2017

Bei der jährlichen Kinderrechte-Konferenz der Europäischen Kommission Anfang November, stand heuer die Situation von Kindern, die in ihrer Freiheit beschränkt werden, im Mittelpunkt. Die rund 350 TeilnehmerInnen waren sich einig, dass es ein vorrangiges Ziel sein muss, Familien zu stärken und den Übergang, von der Betreuung in großen Heimen hin zur familien- und gemeindenahen Versorgung für Kinder und Jugendliche in Europa, zu fördern.

Mehr Information.
Homepage OPENING DOORS.

 

Fortbildung Gewalt.Schule.Medien – Education Group

Jugendliche vor dem Laptop

(Quelle: Nadja Meister/KiJA )

Am 19.01.2018 sind wieder alle Gewalt-Schule-Medien-MultiplikatorInnen sehr herzlich zum 4. Vernetzungstreffen eingeladen. Dieses Mal steht unter anderem am Programm, wie man Fake News erkennen und sich vor Manipulationen schützen kann. KiJA-Präventionsexperte Dr. Rupert Herzog referiert zum Thema „Mobbing und verbale Gewalt - Was wir für ein wertschätzendes Miteinander, Friedfertigkeit und Freundlichkeit tun können“.

Anmeldung zum Vernetzungstreffen .

 

Magazin Lebenswege

Im Magazin lebensWEGE erfahren Sie Interessantes über Gesundheit, Prävention, Pflege und Soziales. Auf den Seiten 20 und 21 der aktuellen Ausgabe wird über Mobbing- und Gewaltprävention in der Kinder- und Jugendanwaltschaft berichtet. Das Magazin erscheint zweimal jährlich als Beilage der TIPS mit einer Gesamtauflage von 80.000 Stück in der Gesundheitsregion Wels, Wels Land, Grieskirchen und Eferding.

zum Online-Magazin.