Logo: Kinder- & Jugendanwaltschaft OÖ

Kinder- & Jugendanwaltschaft

Kärntnerstraße 10, 2041 Linz
Telefon: (+43 732) 77 20-140 01
Fax: (+43 732) 77 20-140 07
E-Mail: kija@ooe.gv.at
 

KiJA on Tour - eine gute Form der Prävention

KiJA on Tour 2019/20 - "RECHT.SELBST.SICHER"

Titelbild der KiJA Tour 2019/2020 zum Thema RECHT.SELBST.SICHER: ein junges Mädchen und ein junger Mann die Selbstsicherheit ausstrahlen (Quelle:Adobe Stock/sub.communication design) .

Im Schuljahr 2019/2020 gehen wir wieder auf "KiJA on Tour" um jungen Menschen in ganz Oberösterreich entgegen zu kommen. Die Veranstaltungen richten sich an Schulklassen und Kinder- und Jugendgruppen, sie stehen aber auch allen Interessierten offen.

Das Musical "Alle Kinder haben Rechte!" für Kinder ab 6 Jahren und das Theaterstück "RECHT.SELBST.SICHER" für Jugendliche ab 12 Jahren verstehen sich als Impuls für eine weitergehende Auseinandersetzung mit den Themen Geschlechtergerechtigkeit, Identitätsentwicklung und Gewaltprävention.

RECHT Geschlechtergerechtigkeit ist ein Menschenrecht, das sich auch in der UN-Kinderrechtskonvention und in den österreichischen Gesetzen findet. „Typisch Mädchen, typisch Bursche“ steht für Rollenbilder, die es zu hinterfragen gilt, aber auch für berechtigte unterschiedliche Bedürfnisse.

SELBST Wer bin ich und wie will ich leben? Die Ausbildung der eigenen Identität ist die wichtigste Entwicklungsaufgabe auf dem Weg zum Erwachsenwerden. Die damit einhergehende Verunsicherung macht empfänglich für Einflüsse von außen, auch für negative: von falschen Idolen über fragwürdige Schönheitsideale bis hin zu Gewalt.

SICHER Jede fünfte Frau in Österreich ist von Gewalt betroffen. Prävention braucht auch Information. Junge Menschen, die ihre Rechte kennen und die Rechte anderer achten, stehen für ein respektvolles und gewaltfreies Miteinander.

Kinder- und Jugendrechte stärken Mädchen und Buben und sind so die Basis für eine friedvolle Gesellschaft.

Die KiJA Tour 2019/20 findet in Zusammenarbeit mit dem Frauenreferat des Landes statt. www.frauenreferat-ooe.at

Christoph Rabl (Theatergruppe Traumfänger) hat im Auftrag und mit fachlicher Anleitung der Kinder- und Jugendanwaltschaft das Musical "Alle Kinder haben Rechte" für Kinder ab 6 Jahren erarbeitet. Das Theaterstück "RECHT.SELBST.SICHER" für Jugendliche ab 12 Jahren wurde unter fachlicher Anleitung der KiJA von Mathias Schuh (Theatergruppe Theaterachse) produziert.

Information für MultiplikatorInnen
Auch MultiplikatorInnen und Eltern sollen für die Thematik sensibilisiert und über Hilfsangebote informiert werden. Den LehrerInnen werden für die Vor- und Nachbereitung im Unterricht pädagogische Materialien zur Verfügung gestellt, Workshops zu Kinder- und Jugendrechten sowie zu Mobbing- und Gewaltprävention angeboten, Fachbroschüren für Kinder und Jugendliche sowie für PädagogInnen, vertrauliche kinderrechtliche Einzelberatungen, die Kinderrechte Zeitung der KiJA für Jugendliche und für Kinder sowie Publikationen des Frauenreferates.

Folder 1,52 MB).
Tourplan 2,13 MB).
Poster 2,51 MB).

Musical: "Alle Kinder haben Rechte" - für Kinder ab 6 Jahren

Foto der Premiere des Musical (Quelle:Ehrengruber/Land ) .

Das Stück informiert über Kinderrechte und soll ohne „moralisierenden Zeigefinger“ Kinder stärken und für einen gewaltfreien und respektvollen Umgang ohne Vorurteile sensibilisieren.

Lena ist neu in der Klasse. Mit dem „KinderRechteKoffer“, den sie aus ihrer alten Schule mitbringt, erlebt sie ihre ersten Schultage mit den neuen KlassenkameradInnen. Schnell verändert sich der Schulalltag in der 4c: Lenas Zivilcourage und ihr Wissen um die Kinderrechte beeindrucken ihre MitschülerInnen genauso wie die Lehrerin. Lena kennt sich aus und weiß die Antwort auf viele Fragen: Haben Mädchen und Buben wirklich die gleichen Rechte? Macht es einen Unterschied, woher jemand kommt oder wer seine Eltern sind? Bedeutet das Recht auf Freizeit und Spiel etwa, dass man nach Lust und Laune Computer spielen darf und die Hausaufgaben vergessen kann? Ist es okay, wenn man MitschülerInnen in verfänglichen Situationen mit dem Handy fotografiert und diese Fotos dann allen anderen zur Belustigung zeigt? Die SchülerInnen lernen einander immer besser kennen und finden einen guten Weg, gleichberechtigt und wertschätzend miteinander umzugehen.

Text und Musik: Christoph Rabl                                              
Spiel: Sissy Neumüller, Gerhard Obr, Marianne Pusic, Christoph Rabl
Fachliche Begleitung: Mag.a Barbara Pfaffenwimmer, KiJA
Dauer: 60–70 Minuten ohne Pause
Musical-Gruppe: www.kulturplattform-traumfaenger.net

 

Unterlagen für die Vor- und Nachbereitung


Pädagogisches Begleitmaterial 619,39 KB).
Arbeitsblatt "Damit es mir gut geht, brauche ich ..." 106,65 KB).
Arbeitsblatt Kreuzworträtsel 4,33 MB).
Arbeitsblatt Buchstabensalat 164,09 KB).
Arbeitsblatt Lückentext 1 155,78 KB).
Arbeitsblatt Lückentext 2 183,90 KB).

Theater: „RECHT. SELBST. SICHER“ - für Jugendliche ab 12 Jahren

Theater (Quelle:Liedl/Land ) .

Das neue Stück der theaterachse zeigt in drei packenden Szenen wie sich junge Menschen für ihre Selbstbestimmung und Gendergerechtigkeit einsetzen.

Drei Jugendliche treffen sich in einem Internetforum. Sie beginnen ihre Geschichten zu erzählen und plötzlich wird der virtuelle Raum scheinbar real: Caroline leidet sehr unter ihrem Aussehen, sie findet sich viel zu dick. Durch eine Wette mit ihrer Freundin Kathy gerät sie in den Strudel der Bulimie. Sie selbst nimmt das gar nicht so wahr, aber bei Kathy läuten die Alarmglocken und sie beschließt, etwas zu unternehmen. In der zweiten Geschichte erzählt Julia, wie sie von ihrem Exfreund nach der Trennung im Netz gemobbt wurde und er sie mit verfänglichen Fotos erpresst hat. Die dritte Szene handelt von Janina, die gerade überlegt, wegen ihres Freundes ihre Ausbildung abzubrechen. Ihre FreundInnen raten ihr ab und sie beginnen verschiedene mögliche Konsequenzen durchzuspielen. Was ist, wenn es in ein paar Jahren doch zur Trennung kommt, und sie als Alleinerzieherin keinen Job findet, weil sie keine Ausbildung hat?

Im Anschluss stehen die MitarbeiterInnen der KiJA und die SchauspielerInnen für Fragen und eine Diskussion zur Verfügung.

Stück und Regie: Mathias Schuh

Spiel: Lydia Nassall, Karoline Schragen und Daniel Pink           
Fachliche Beratung und Begleitung: Mag.a Astrid Egger, KiJA OÖ     
Dauer: ca. 60 Minuten ohne Pause
Gruppe: www.theaterachse.com

 

Unterlagen für die Vor- und Nachbereitung


Pädagogisches Begleitmaterial 555,42 KB).

 

Weitere Informationen: