Logo: Kinder- & Jugendanwaltschaft OÖ

Kinder- & Jugendanwaltschaft

Kärntnerstraße 10, 2041 Linz
Telefon: (+43 732) 77 20-140 01
Fax: (+43 732) 77 20-140 07
E-Mail: kija@ooe.gv.at
 

Das KiJA -Gewaltpräventionspaket "respect@school"

Jugendliche legen die Hände aufeinander (Quelle: Nadja Meister/KiJA )

respect@school ist ein vom Land Oberösterreich zertifiziertes und unterstütztes Angebot der Kinder- und Jugendanwaltschaft zur Entwicklung einer respektvollen Schulkultur mit dem Schwerpunkt Mobbing- und Gewaltprävention. Bis zu zwei Jahre lang begleiten wir von der „KiJA – Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle“ Schulen. Das Angebot ist für die Schulen kostenlos.

Wir können Mobbing und Gewalt nicht gänzlich ausschließen. Aber wir können die Häufigkeit und Wahrscheinlichkeit bedeutend reduzieren. Dies hat weitreichende Auswirkungen auf das soziale Miteinander an den Schulen, in den Familien, in den Peergroups und in der Gesellschaft. Gegenseitiger Respekt, soziale Kompetenz, Freude am Lernen, Wissensvermittlung, Persönlichkeitsentwicklung, Chancengleichheit und Zukunftsperspektiven für alle bedingen und ergänzen sich einander.

Kernpunkte und Ziele von respect@school

Jugendliche sitzen in der Schule im Sesselkreis (Quelle:Nadja Meister/KiJA )

Unser Anspruch ist es, gemeinsam mit allen SchulpartnerInnen ein respektvolles und gewaltfreies Miteinander zu fördern, eine wertschätzende Kommunikations- und Konfliktkultur zu etablieren und einen deutlichen Rückgang von Mobbing- und Gewalthandlungen zu erreichen.

respect@school bezieht alle SchulpartnerInnen ein. Es erfordert Maßnahmen auf der Schul-, der Klassen- und der individuellen Ebene. Mobbing- und Gewaltprävention können nur gelingen, wenn sie zum gemeinsamen Anliegen aller SchulpartnerInnen und zum Alltag werden.

Bedingung dafür ist die Stärkung der sozialen Kompetenz, von Empathie und Toleranz und das Bemühen um eine Teamkultur und eine Kultur der Zugehörigkeit und der wechselseitigen Anerkennung. Als wesentliche Bausteine für das Gelingen von respect@school haben sich die Teamtage mit dem Lehrkörper und die Partizipationsprojekte für die Schülerinnen und Schüler erwiesen.

Eine respektvolle Schulkultur fördert sowohl das Wohlbefinden und echtes Verständnis füreinander wie auch kritisches Denken, Lernfreude und Leistungsbereitschaft aller SchulpartnerInnen und die Attraktivität der Schule.

Ausgezeichnete Schulen
Bisher wurde das Zertifikat an folgende Schulen übergeben:

HBLW Landwiedstraße - Verleihung am 10.04.2018

Zertifikatsverleihung (Quelle: Stinglmayr/Land )

 

VS 16 Linz - Verleihung am 21.10.2016

Zertifikatsverleihung respect@school, VS 16 Linz (Quelle: Stinglmayr/Land )

 

VS Mühldorf - Verleihung am 22.04.2016

 

(Quelle: Land /Grilnberger) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) . (Quelle: Grilnberger/Land ) .

VS Herzogsdorf - Verleihung am 04.12.2015

Zertifikatsverleihung (Quelle: Grilnberger/Land )

 

BS 3 Wels - Verleihung am 21.1.2015

Zertifikatsverleihung (Quelle: Dedl/Land )

 

 

NMS 1 Gallneukirchen - Verleihung am 15.10.2014

Zertifikatsverleihung (Quelle: Land )

 

HS Altenberg - Verleihung am 13.12.2013

Zertifikatsverleihung (Quelle: Land )

 

 

Weitere Informationen: